Mittwoch, 26. Juni 2013

[Blogtour] Fida - Stefanie Maucher Tag 2


Hey Leute :)


Ich möchte euch heute zum zweiten Tag der Fida - Blogtour willkommen heißen.

Bei "mem-o-ries" habt ihr gestern ein paar Grundinformationen zu
Fida und zum weiteren Verlauf der Tour erhalten.

In Form eines Interviews lernt ihr heute Fidas Orginalgeschichte kennen.

Sonntag, 23. Juni 2013

[Blogtour] Fida - Stefanie Maucher

Hey Leute :)
Innerhalb kürzester Zeit darf ich an einer weiten Blogtour teilnehmen. Dieses Mal geht es sich um das Buch "Fida" von Stefanie Maucher.


Mein Tag ist der 27. Juni 2013.
Ich freue mich über jeden Besucher :)


Mittwoch, 19. Juni 2013

[Blogtour] Flying Moon - Katrin Bongard Tag 3


Hey Leute :)

Ich möchte euch zum dritten Tag  der  Flying Moon - Blogtour willkommen heißen.

Gestern habt ihr bei "Die Seitenflüsterer" bereits einige Informationen über die Autorin erhalten.

Heute stellt sich Katrin meinen Interviewfragen.

Freitag, 14. Juni 2013

[Blogtour] Flying Moon - Katrin Bongard

Hey Leute :)

Vor einiger Zeit  habe ich die Zusage bekommen, ich darf bei der Blogtour von Katrin Bongard zu ihrem Buch "Flying Moon" teilnehmen. Es ist meine erste Blogtour und ich freue mich riesig.

Mein Tag ist der 19. Juni 2013.
Über ein vorbeischauen würde ich mich sehr freuen :)



Hier einmal Tourdaten im Überblick:

19.6. Xallaya
21.6. Buecherfee


Neben vielen Informationen zum Buch und zur Autorin gibt es auch noch etwas zu gewinnen.
Für eine Chance auf diese wundervollen Preise, ist es wichtig das die Blogtour aufmerksam zu verfolgen :)

Zum einem gibt es 5 (FÜNF!) signierte Flying Moon Exemplare und auch etwas ganz besonderes:
Der Red Bug Books Hoddie



 (wunderschön oder?) 



Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen der Einträge und viel Glück bei dem Gewinnspiel.
Bis zum 19. Juni 

Bis Bald

Micky <3

Sonntag, 9. Juni 2013

[Rezi] City of Death / Blutiges Erbe - Lolaca Manhisse




















Klappentext:

Kaum konnte sich Cherry aus den Fängen ihres Feindes befreien, erschüttert eine Reihe grausamer Morde die Stadt und stellt Berlins Vampire vor ein Rätsel. Doch die mysteriösen Überfälle sind erst der Anfang, denn während die Vampire in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, laufen die Angriffe auf ein blutiges Finale hinaus: den Kampf um Berlin.

Sonntag, 2. Juni 2013

[Rezi] Drachen Diebe und Dämonen - Gerd Scherm (HRSG.)




















Klappentext:

Dracheneiern werden magische Kräfte zugeschrieben. Sie verheißen Fruchtbarkeit, Macht, Reichtum und sogar kulinarische Sensationen. Kein Wunder, dass alle möglichen Kreaturen hinter ihnen her sind, allen voran Vertreter der Spezies Mensch. Drachen sind extrem langlebig, und so sind es auch ihre Eier. Oft dauert es Generationen, bis aus ihnen der Nachwuchs schlüpft. So bleibt viel Zeit für eine lange Reise mit vielen Abenteuern...

Acht Autorinnen und Autoren der Gruppe "Geschichtenweber" machten sich daran, die Geschichte eines Dracheneies zu erzählen. Das Ei geht dabei von Hand zu Hand, die durchaus auch Krallen haben kann. Jeder, der es haben will, verfolgt seine eigenen Ziele - sei es Heilung, Erleuchtung, Herrschaft oder Reichtum.
Die neun ineinander verwobenen Geschichten verfolgen die Spur des Dracheneies durch Raum und Zeit, sie erzählen von Betrug, Diebstahl und List. Aber auch von Liebe und Glück.

Meine Meinung:

"Drachen Diebe und Dämonen" ist das erste Buch welches ich aus dem Wölfchen Verlag gelesen habe.
Der Reiz dieses Buch zu lesen bestand für mich in der Tatsache, das es mehrere Autoren hat, die Ihre Geschichten miteinander verknüpft haben. Im Buch findet der Leser neun unterschiedliche Geschichten, die durch das Drachenei, einigen Namen und Schauplätze miteinander verbunden sind.

In jeder der Geschichten gibt es neue Protagonisten, welche aus den unterschiedlichsten Gründen in den Besitz des Dracheneies kommen möchten. Einige der Geschichten sind ziemlich verwirrend und teilweise unrealistisch.

In einer der neun Kurzgeschichten sind die Protagonisten Drachen, diese wurden mir zu sehr vermenschlicht,  und haben nichts mehr mit den Drachen wie ich sie mir vorstelle gemein. Zeitunglesende Drachen, die Buchstaben in Ton ritzen sind keine Drachen.
In einer weiteren der neun Kurzgeschichten, möchten zwei Köche ein Omelette aus dem Drachenei machen. In der Geschichte wird vermittelt, das das Ei eines Drachen den eines Vogels ähnelt. Meine Vorstellungen weichen stark davon ab.

Die Ideen dieser Autoren sind ganz neue und für mich teilweise suspekte Sichtweisen auf die Welt der Drachen. Fantasywesen welche bisher als selten zähmbar und auch gefährlich dargestellt werden.

Fazit:

Dieses Buch zu lesen, war etwas ganz neues für mich. Leider musste ich Feststellen, das Anthologien nichts für mich sind. Mir fehlte die ausführliche Beschreibung einzelner SzenenTrotzdem hat mir die Idee gefallen, und Leser von Anthologien werden sicher ihren Spaß haben.

Buchdetails:

Autor/in: Gerd Scherm, Melanie Metzenthin, Carsten Thomas, Marco Ansing, Felix Woitkowski, Alfons Th. Seeboth, Hannah Steenbock, Nina Horvath
Verlag: Wölfchen Verlag
Ausgabe: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 31. August 2012
Sprache: Deutsch 
ISBN: 978-3-943406-05-4
Leseprobe
Kaufen

Dienstag, 28. Mai 2013

[Rezi] City of Death / Blutfehde - Lolaca Manhisse




















Klappentext:

Die dreiundzwanzigjährige Gestaltwandlerin Cherry lebt in Berlin und arbeitet in einer Immobilienfirma, die sich auf die Bedürfnisse von Vampiren spezialisiert hat. Als Cherry eines Nachts von einem Auftragskiller angegriffen wird, bittet sie den Vampir William Drake um Hilfe. Zu spät wird ihr klar, dass sie mitten in eine Jahrhunderte alte Fehde zwischen dem gut aussehenden Will und einem skrupellosen Vampir geraten ist.

Meine Meinung:

Der Autorin Lolaca Manhisse ist mit dem Buch "City of Death / Blutfehde" ein Auftakt in eine neue Reihe um Vampire gelungen. Durch einen sehr flüssigen Schreibstil ist es mir gelungen das E-Book innerhalb weniger Stunden zu lesen. Die Autorin glänzte mit Witz und interessanten Ideen.

In vergleichbaren Büchern wird oftmals ein Handlungsort in den USA ausgewählt. Positiv an dieser Geschichte finde ich, das sie in einem für den Leser bekannten und auch greifbaren Ort spielt.

Im Klappentext wurde eine Gestaltwandlerin versprochen, die erste Verwandlung von Cherry hat meine Lachmuskeln in Anspruch genommen. Als Wertier erhält Cherry einige nützliche Eigenschaften, welche ihr im Kampf gegen die Bösen sehr hilfreich sind.

Die Eigenschaften der Vampire wurden teilweise verändert oder erschaffen. Einen direkten Tod durch Sonnenlicht gibt es nicht, Vampire sind nicht mehr blass und Silber tötet sie. Das es ausgerechnet Silber ist was die Vampire tötet, stört mich ein wenig, da diese Eigenschaft bereits den Werwölfen zugesprochen wird.


Fazit:

Ich mag dieses Buch, bis auf einigen, unwichtigen Unstimmigkeiten hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Die Autorin versteht es seinen Lesern in den Bann zu ziehen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band

Buchdetails:

Autor/in: Lolaca Manhisse
Verlag:  Amazon Media EU S.à r.l.
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 01. November 2012
Sprache: Deutsch
ASIN: B00A0F6BMG
Leseprobe
Kaufen